2016   

Highlight des Jahres 2016: Perseiden; 513 Meteore in Echtzeit gefilmt
Mit zwei von der Firma Canon ausgeliehenen, extrem lichtempfindlichen Filmkameras Canon ME20F-SH und zwei Sony Alpha 7S fuhr ich zusammen mit Bernd Gährken zur Perseidenbeobachtung am 11. bis 13. August auf die Emberger Alm. Hier gelangen spektakuläre Filmaufnahmen, die auch zu mehreren Komposits verarbeitet wurden.
2017 wird dazu im WGN Journal of the International Meteor Organization ein Artikel erscheinen.
 
Spontan besuchte ich auf meiner Reise durch Graubünden die Sternwarte im winzigen Ort Lü auf 1940 m Höhe im Val Müstair. "Lü" bedeutet übrigens passenderweise auf rhätoromanisch "Licht", wobei hier ausschließlich natürliches Licht
gemeint ist - bei Tage und bei Nacht. Im Astrofotografiezentrum von Vaclaw und Jitka Ourednik konnte ich Testaufnahmen mit meiner gerade modifizierten Sony Alpha 7S im Infraroten und im visuellen Licht machen sowie die Plejaden und M 33 aufnehmen (die Bildbearbeitung dauert noch an).
 
Mein 2. Merkurtransit! Am 9. Mai konnte ich nach 2003 meinen zweiten Durchgang des Merkur vor der Sonne beobachten - in der Mittagspause des ersten Tages der Jahrestagung der Fernseh- und Kinotechnischen Gesellschaft, die im Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig stattfand. Mit der Sony Alpha 7S an meinem 102/1100 mm TSFH-Refraktor wurde das Ereignis live auf ein Großdisplay im Tagungsort übertragen und von mehr als 60 Tagungsteilnehmern mitverfolgt. Außerdem erstellte ich einen kurzen Film (33 MB) darüber.
 
Über meine Beobachtungstechnik der Perseiden 2015 erschien ein Artikel von mir im VDS-Journal Nr. 57, II/2016.
 
Nach längerer Planetenpause konnte ich in der Nacht vom 3. auf den 4. April von meiner Dachterrasse aus mit meinem 222mm- Newton ANT wieder einmal Jupiter aufnehmen - wenngleich bei mäßigem Seeing. Die Bilder verarbeitete ich zu einer kleinen Rotationssequenz. Außerdem machte ich mehrere Testaufnahmen für verschiedene geplante Projekte.

Meine Website überarbeitete ich so, dass alle Videosequenzen jetzt im MP4-Dateiformat vorliegen, sodass sie ohne Player-Plugin in HMTL5 laufen sollten. Sollte ein Video nicht laufen, so bitte ich um Nachricht!

Die Bildbearbeitung der Geminiden 2015 ist abgeschlossen: Die Technik der Videoaufnahme mit der Sony Alpha 7S hat sich sogar - oder vielmehr gerade - unter dem hellen Münchner Stadthimmel bestens bewährt.

Ende Januar und Anfang Februar nahm ich mir einen Klassiker vor: den Orionnebel. Von meiner Münchner Dachterrasse aus fotografierte ich ihn am 29. Januar mit meinem Neo-Achromaten im O[III]-Licht, und am 6. Februar vom Taubenberg aus mit einem Leitz-Makroobjektiv.

<<     <   >

Stand: 2.1.2017