2020  

Am Abend des 5.7.2020 konnte ich direkt von meiner Münchner Dachterrasse meine erste leuchtenden Nachtwolken beobachten und fotografieren.

Anlässlich meines 20-jährigen Dienstjubiläums an der HFF hatte ich im Herbst 2019 in den Studios der HFF die Austellung Slansky20 ausgerichtet - ein virtueller Rundgang findet sich hier.

Am 22.4. machte ich, abgestimmt mit Matthias Knülle in Loitersdorf und Bernd Gährken auf dem Sudelfeld, Aufnahmen der Lyriden. Hierbei hatten wir eine schöne Dreifach-Sichtung, aus der Jürgen Michelberger die Bahn berechnete.

Von meiner Dachterrasse aus machte ich am 5.4.2020 Videoaufnahmen des Mondes (Phase 0,919 zunehmend) und der Venus (Phase 0,441 abnehmend). Aus den Mondaufnahmen wurde ein Online-Video für die Studierenden der Hochschule für Fernsehen und Film in Corona-Zeiten geschnitten.

Am 31.3. beobachtete ich nördlich von Wangen im Allgäu meine erste streifende Sternbedeckung von 12 Geminorum durch den Mond. Insgesamt 7 Kontakte konnte ich per Video aufnehmen.

Das astronomische Jahr 2020 begann mit der Beobachtung der Quadrantiden am 3./4. Januar im Rahmen einer Exkursion nach Südtirol zusammen mit Bernd Gährken. Diese war sehr erfolgreich: Zwischen 01:10 und 06:30 MEZ beobachtete ich visuell insgesamt 91 Meteore, davon 76 Quadrantiden. Meine Videokamera nahm innerhalb von 4:45 Std. 308 Meteore auf, davon 209 Quadrantiden. In der Folgenacht wurden außerdem Mondimpakte der Quadrantiden gesucht - dies allerdings leider vergeblich.

Inzwischen konnte ich einen Bildbericht über meine Exkursion kurz vor Weihnachten zu den Radioteleskopen in der Eifel, dem Astropeiler auf dem Stockert und dem Radioteleskop Effelsberg, fertigstellen.

Ein gerade mit technischen Tests begonnenes Projekt trägt den Namen 3APES: Triple Atomic Particle Examination System. Hierbei sollen drei Kameras vom Typ Sony a7S zur Detektion von kosmischen Teilchen eingesetzt werden.

Als nächste Meteorschauer stehen die Perseiden und die Geminiden auf dem Programm.

Der Besuch der International Meteor Conference IMC in Ungarn musste leider entfallen, da die Konferenz wg. Corona abgesagt wurde.
Es sind mehrere Fachartikel in Arbeit.

<<     <  

Stand: 6.7.2020